Pressemitteilungen

20. Februar 2020

Landeselternbeirat Gymnasien und Philologenverband sind sich einig

„Ein hohes Maß an Unterrichtsqualität ist das wichtigste Ziel!“

„Die Qualität des Unterrichts am Gymnasium muss ein wichtiges schulpolitisches Ziel sein!“ Mit dieser gemeinsamen Forderung wandten sich die Vorsitzende des Landeselternbeirats Gymnasien, Claudia Pick, und der Vorsitzende des Philologenverbands, Jens Finger, an die Öffentlichkeit. Ein intensives Gespräch beider Organisationen habe zu einem hohen Maß an Gemeinsamkeiten geführt, erklärten die […]

31. Januar 2020

Rechtschreibung bleibt wichtige Kulturtechnik – auch im Computerzeitalter

Kretschmanns Relativierung ärgerlich und unverständlich

Die Rechtschreibung ist und bleibt eine wichtige Kulturtechnik und eine wesentliche Grundvoraussetzung für schulischen Erfolg! Mit dieser Position reagiert der Philologenverband Schleswig-Holstein auf die jüngsten Einlassungen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann (Bündnis 90 / Die Grünen), der die Bedeutung der Orthographie für Schülerinnen und Schüler relativiert und auf Rechtschreibprogramme im Zeitalter […]

30. Januar 2020

Philologenverband fordert Rechtssicherheit und Erleichterungen bei Klassenfahrten

Teilzeitkräfte dürfen nicht benachteiligt werden!

Klassen- und Studienfahrten an Grund- und weiterführenden Schulen sind eine wichtige Ergänzung zum Unterricht in der Schule und sollten deshalb weiterhin fester Bestandteil des schulischen Bildungsauftrags sein. Diese Grundposition vertritt der Philologenverband Schleswig-Holstein und knüpft daran wichtige Forderungen für die Lehrkräfte an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. „Wir wollen Rechtssicherheit, wenn wir […]

16. Januar 2020

Lernmittelfreiheit ist eine wichtige Voraussetzung für Bildungsteilhabe

Finger fordert Augenmaß bei teuren außerunterrichtlichen Veranstaltungen

Mit einem klaren Bekenntnis zur bestehenden Lernmittelfreiheit hat sich der Philologenverband Schleswig-Holstein in die gegenwärtige Debatte um die gestiegenen Kosten der privaten Haushalte für die Schulbildung von Kindern und Jugendlichen eingebracht. „Die Lernmittelfreiheit in Schleswig-Holstein ist eine wichtige Voraussetzung für Bildungsteilhabe! Darüber dürfte gesellschaftlicher Konsens herrschen“, erklärte der Vorsitzende des […]

5. Dezember 2019

Philologenverband fordert Ausweitung der Altersermäßigung für Lehrkräfte

„Eine Stunde mehr ab dem 65. Geburtstag!“

Mehr Lehrkräfte als in den vergangenen Jahren unterrichten bis zu ihrem endgültigen Pensionsalter an schleswig-holsteinischen Schulen. Zum Teil geschieht dies sogar über die gesetzliche Altersgrenze hinaus. Diese Entwicklung nimmt der Philologenverband Schleswig-Holstein zum Anlass für seine Forderung, die vom seinerzeitigen Kultusminister Dr. Ekkehard Klug festgelegte Altersermäßigung geringfügig auszuweiten. Konkret fordert […]

14. November 2019

Philologenverband schlägt Alarm:

Unterrichtsqualität und Leistungsansprüche an Gemeinschaftsschulen mit Oberstufen müssen denen an Gymnasien entsprechen!

Der Philologenverband Schleswig-Holstein sieht deutliche Defizite in den Oberstufen der Gemeinschaftsschulen im Lande. Diese Einschätzung ist das Ergebnis eines Treffens von Mitgliedern des PhV an Gemeinschaftsschulen. Diese äußerten zum Teil heftige Kritik an den Arbeitsbedingungen, aber auch an der Arbeitssituation in den dortigen Oberstufen. Im Einzelnen wurde die hohe Zahl […]

26. September 2019

Anerkennung für Schulpolitik – Herbe Kritik an Lehrerarbeitszeit

Philologenverband zieht Halbjahresbilanz der Jamaika-Regierung

Presseerklärung zum Kleinen Vertretertag in Rendsburg „In ihrer Schulpolitik ist die Landesregierung auf dem richtigen Weg!“ Mit diesen Worten zog der Vorsitzende des Philologenverbandes Schleswig-Holstein, Jens Finger, eine Art Halbzeitbilanz der Jamaika-Koalition unter Ministerpräsident Daniel Günther. Die Anerkennung des Verbandes bezog sich auf die Implementierung von mehr Leistungselementen, die sich […]

25. September 2019

Hohe Abiturientenquote ist nicht gleich Bildungsqualität!

Finger widerspricht Habersaat

„Eine besonders hohe Abiturientenquote sagt noch nichts über die Qualität der Bildungspolitik aus!“ Mit dieser Aussage reagiert der Philologenverband Schleswig-Holstein auf die Kritik des bildungspolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat, an der Schulpolitik der Landesregierung. Habersaat hatte anlässlich der jüngsten Studie der OECD eine höhere Abiturientenquote gefordert und für eine […]

22. August 2019

Allensbach-Untersuchung ist ein eindeutiges Votum für ein gegliedertes Schulwesen

Philologenverband Schleswig-Holstein bekennt sich klar zum Föderalismus in der Schulpolitik

„Die jüngste Untersuchung des Instituts für Demoskopie in Allensbach zur Schulstruktur ist ein klares Votum für ein gegliedertes Schulwesen in Deutschland!“ Mit diesen Worten kommentierte der Vorsitzende des Philologenverbands Schleswig-Holstein, Jens Finger, die im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erhobene Untersuchung. Finger ergänzte gleichzeitig, dass sein Verband die gegenwärtige Struktur […]

17. Juni 2019

Heinold koppelt Schleswig-Holsteins Beamte vom Rest der Republik ab!

Weihnachtsgeld wäre eine faire Anerkennung der Leistungen!“

Der Philologenverband Schleswig-Holstein ist enttäuscht über die vom Landtag beschlossenen Maßnahmen zur Besoldung der Landesbeamten. Dies erklärte der Vorsitzende des Verbandes, Jens Finger. „Wir setzen uns für unsere Lehrkräfte in Schleswig-Holstein ein und stellen fest, dass ihre Bezahlung nicht mit der in vergleichbaren Ländern Schritt hält“, so Finger, „wir hatte […]