Pressemitteilungen

14. Februar 2019

Philologenverband übt Kritik an Landesbeauftragtem für politische Bildung

Meyer-Heydemann lässt Rosa-Luxemburg-Stiftung „eigenverantwortlich“ Schüler-Workshop zu Grundrechten leiten

Deutliche Kritik an jüngsten Entscheidungen des Landesbeauftragten für politische Bildung übt der Philologenverband Schleswig-Holstein. Zwei Veranstaltungen (Eine wurde bereits durchgeführt, die andere ist im Juni vorgesehen) lösen Unverständnis und Befremden aus, so der Vorsitzende des Philologenverbandes, Jens Finger. Der Landesbeauftragte beabsichtigt Anfang Juni 2019 einen großen Projekttag zum 70. Jahrestag […]

6. Februar 2019

Philologenverband fordert Balance zwischen qualifizierter Allgemeinbildung und Wahlfreiheit für Schülerinnen und Schüler

Mindestens drei Fächer auf erhöhtem Anforderungsniveau in der Oberstufe!

Die Reform der Oberstufe in Schleswig-Holstein muss die Balance halten zwischen qualifizierter Allgemeinbildung und einer angemessenen Wahlfreiheit für Schülerinnen und Schüler! Mit dieser Forderung brachte sich der Philologenverband erneut in den gegenwärtigen Diskussionsprozess um eine Weiterentwicklung der Oberstufen an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen ein, der im März in eine Anhörungsfassung der […]

4. Februar 2019

Schülerengagement für Klimaschutz richtig –Unterrichtsversäumnis nicht tolerabel!

Finger stützt Argumentation und Maßnahmen der Bildungsministerin

„Das Engagement schleswig-holsteinischer Schülerinnen und Schüler für Klimaschutz verdient die ideelle und pädagogische Unterstützung der Schulen“, erklärte der Vorsitzende des Philologenverbands Schleswig-Holstein. Er nahm damit Stellung zu den Freitagsaktionen zahlreicher Schülerinnen und Schüler im Lande („Fridays for Future“). Finger sprach sich deutlich dafür aus, ein so wichtiges und zukunftsrelevantes Thema […]

30. Januar 2019

Finanzministerium macht sich lächerlich!

Lehrkräfte sollen monatlich „geldwerte Vorteile“ bei Kantinenessen melden!

Eine Rundmail aus dem Finanzministerium erzeugt Kopfschütteln an den Schulen Schleswig-Holsteins! Diese werden aufgefordert, sogenannte „geldwerte Vorteile“, die sich bei Inanspruchnahme des Mittagessens aus der Schulkantine ergäben, ihren Vorgesetzten zu melden, die diese dem Finanzministerium weiter zu melden hätten. Dies gilt für unentgeltliche eingenommene sowie für vom Schulträger subventionierte Mahlzeiten, […]

30. Oktober 2018

Lehrerbildung ist ein zentrales Anliegen der Schulleiter an Gymnasien

AG diskutiert mit Bildungsministerin und Landtagsabgeordneten

„Die Lehrerbildung gehört zu den wichtigsten Herausforderungen der Gymnasien!“ Diese Aussage des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Oberstudiendirektoren im Philologenverband Schleswig-Holstein, Hans-Walter Thee, stand über der Jahrestagung der Schulleiterinnen und Schulleiter im Rendsburger Conventgarten. (…)

29. Oktober 2018

Ministerin Prien bringt Oberstufenreform auf den richtigen Weg

Alle drei Kernfächer sollten aber auf erhöhtem Niveau unterrichtet werden!

Das von Bildungsministerin Karin Prien vorgestellte Diskussionspapier zur Reform der Oberstufe findet in wesentlichen Punkten die Zustimmung des Philologenverbands. „Mit dieser Vorlage ist die Ministerin auf dem richtigen Weg“, erklärte der Vorsitzende des Verbandes, Jens Finger. (…)

10. Oktober 2018

Philologenverband begrüßt aber kombinierte Verfahren

Abiturdurchschnittsnote muss wichtiger Maßstab für Vergabe der Medizin-Studienplätze bleiben!

Der Philologenverband Schleswig-Holstein begrüßt eindeutig die Entscheidung der Kultusministerkonferenz, die Abiturbestenquote als eine wichtige Voraussetzung, für die Zulassung zum Medizinstudium zu erhalten. Die KMK hatte damit die Konsequenz aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts gezogen. Damit aber nicht allein Abiturienten mit einer Durchschnittsnote von 1,0 oder knapp darüber berücksichtigt werden, schlägt […]

10. September 2018

Allgemeinbildung und Berufliche Bildung gehören zusammen

Kritik an Trennung der Schul- und Fachaufsicht in zwei Ressorts

Die Übertragung der Schul- und Fachaufsicht für berufliche Schulen ins Wirtschaftsministerium stößt auch beim Philologenverband Schleswig-Holstein auf Kritik. „Allgemeinbildende und berufliche Schulen haben zwar unterschiedliche Bildungsaufträge, beide unterliegen aber dem gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag, und dessen Zuständigkeit gehört ins Bildungsministerium“, erklärte der Vorsitzende des PhV, Jens Finger. Die Zuständigkeit für […]

20. August 2018

Bildungsministerin zeigt Mut und schulpolitische Vernunft

Vorschläge des Fachleiters Zacharias zum Verzicht auf Noten realitätsfern und unsinnig

Die Wiedereinführung der Noten in der dritten und vierten Jahrgangsstufe der Grundschule ist konsequent und richtig. Mit dieser Unterstützung der Bildungsministerin Karin Prien reagiert der Philologenverband Schleswig-Holstein auf die zum Schuljahresbeginn wieder entflammte Diskussion um die Vergabe von Zeugnisnoten (KN, 17. August). „Frau Prien trägt mit ihrer klugen und realitätsnahen […]

4. Juli 2018

Junge Philologen fordern Ende der Sparpolitik zu Lasten junger Lehrkräfte

Wertschätzung sieht anders aus

Die Jungen Philologen sehen den Mangel an Lehrkräften in Schleswig-Holstein als sehr kritisch an. Es herrscht immer noch ein eklatanter Mangel an ausgebildeten Lehrkräften im Land. Das liegt nach Meinung der Jungphilologen aber nicht an der Bewerberlage, sondern schlicht an zu wenigen Planstellen im Land.