Pressemitteilungen

30. Oktober 2018

Lehrerbildung ist ein zentrales Anliegen der Schulleiter an Gymnasien

AG diskutiert mit Bildungsministerin und Landtagsabgeordneten

„Die Lehrerbildung gehört zu den wichtigsten Herausforderungen der Gymnasien!“ Diese Aussage des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Oberstudiendirektoren im Philologenverband Schleswig-Holstein, Hans-Walter Thee, stand über der Jahrestagung der Schulleiterinnen und Schulleiter im Rendsburger Conventgarten. (…)

29. Oktober 2018

Ministerin Prien bringt Oberstufenreform auf den richtigen Weg

Alle drei Kernfächer sollten aber auf erhöhtem Niveau unterrichtet werden!

Das von Bildungsministerin Karin Prien vorgestellte Diskussionspapier zur Reform der Oberstufe findet in wesentlichen Punkten die Zustimmung des Philologenverbands. „Mit dieser Vorlage ist die Ministerin auf dem richtigen Weg“, erklärte der Vorsitzende des Verbandes, Jens Finger. (…)

10. Oktober 2018

Philologenverband begrüßt aber kombinierte Verfahren

Abiturdurchschnittsnote muss wichtiger Maßstab für Vergabe der Medizin-Studienplätze bleiben!

Der Philologenverband Schleswig-Holstein begrüßt eindeutig die Entscheidung der Kultusministerkonferenz, die Abiturbestenquote als eine wichtige Voraussetzung, für die Zulassung zum Medizinstudium zu erhalten. Die KMK hatte damit die Konsequenz aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts gezogen. Damit aber nicht allein Abiturienten mit einer Durchschnittsnote von 1,0 oder knapp darüber berücksichtigt werden, schlägt […]

10. September 2018

Allgemeinbildung und Berufliche Bildung gehören zusammen

Kritik an Trennung der Schul- und Fachaufsicht in zwei Ressorts

Die Übertragung der Schul- und Fachaufsicht für berufliche Schulen ins Wirtschaftsministerium stößt auch beim Philologenverband Schleswig-Holstein auf Kritik. „Allgemeinbildende und berufliche Schulen haben zwar unterschiedliche Bildungsaufträge, beide unterliegen aber dem gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag, und dessen Zuständigkeit gehört ins Bildungsministerium“, erklärte der Vorsitzende des PhV, Jens Finger. Die Zuständigkeit für […]

20. August 2018

Bildungsministerin zeigt Mut und schulpolitische Vernunft

Vorschläge des Fachleiters Zacharias zum Verzicht auf Noten realitätsfern und unsinnig

Die Wiedereinführung der Noten in der dritten und vierten Jahrgangsstufe der Grundschule ist konsequent und richtig. Mit dieser Unterstützung der Bildungsministerin Karin Prien reagiert der Philologenverband Schleswig-Holstein auf die zum Schuljahresbeginn wieder entflammte Diskussion um die Vergabe von Zeugnisnoten (KN, 17. August). „Frau Prien trägt mit ihrer klugen und realitätsnahen […]

4. Juli 2018

Junge Philologen fordern Ende der Sparpolitik zu Lasten junger Lehrkräfte

Wertschätzung sieht anders aus

Die Jungen Philologen sehen den Mangel an Lehrkräften in Schleswig-Holstein als sehr kritisch an. Es herrscht immer noch ein eklatanter Mangel an ausgebildeten Lehrkräften im Land. Das liegt nach Meinung der Jungphilologen aber nicht an der Bewerberlage, sondern schlicht an zu wenigen Planstellen im Land.

25. Juni 2018

Endlich gerechte Arbeitszeitregelung für Studienleiter

Finger sieht jüngste Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts als ersten Erfolg

Der Philologenverband Schleswig-Holstein fordert die Bildungsministerin auf, eine gerechte Arbeitszeitregelung für die Studienleiterinnen und Studienleiter einzuführen. „Die Studienleiter leisten eine so wichtige und unentbehrliche Arbeit für die Ausbildung der Lehramtsanwärter im Lande, dass es selbstverständlich sein sollte, dass sie angemessene und zumutbare Arbeitsbedingungen haben“, erklärte der 1. Vorsitzende des PhV, […]

20. Juni 2018

Abitur bleibt entscheidende Voraussetzung für ein Medizinstudium

Die Neuregelung der Kultusministerkonferenz zur Vergabe der Studienplätze für Humanmedizin findet die Zustimmung und Anerkennung des Philologenverbandes Schleswig-Holstein. Wie auch der Deutsche Philologenverband hebt der Vorsitzende des PhV im Lande, Jens Finger, die Bedeutung des Abiturs als entscheidende Voraussetzung für ein Hochschulstudium hervor. Nach dem Beschluss der Kultusministerkonferenz in Erfurt […]

13. Juni 2018

Karlsruher Urteil folgerichtig und sachgerecht!

Richtige Balance zwischen Staatsinteresse und Fürsorge für Beschäftigte

In dem heutigen Urteil des Bundesversfassungsgerichts sieht der Philologenverband Schleswig-Holstein eine Bestätigung seiner beamtenpolitischen Position. „Das Beamtentum in Deutschland ist mit dem Streikrecht nicht vereinbar“, erklärte der 1. Vorsitzende Jens Finger, „Beamte stehen in einem besonderen Treueverhältnis zum staatlichen Gemeinwesen und erhalten dafür eine Alimentation, die sie unabhängig sein lässt.“ […]

11. Juni 2018

Neue Oberstufen an Gemeinschaftsschulen finanzpolitisch und bildungspolitisch überflüssig

Finger sieht Bedenken des Verbandes in Rechnungshof-Gutachten bestätigt

Die in den letzten Jahren neugegründeten Oberstufen an bestehenden Gemeinschaftsschulen hält der Philologenverband Schleswig-Holstein für bildungspolitisch überflüssig und finanzpolitisch inakzeptabel. Der 1. Vorsitzende des Verbandes, Jens Finger, sieht diese Bedenken in dem jüngsten Gutachten des Landesrechnungshofes bestätigt. „Erstens ist die Nachfrage nach Oberstufenunterricht an den Gemeinschaftsschulen offenbar geringer, als die […]