Pressemitteilungen

4. Juli 2018

Junge Philologen fordern Ende der Sparpolitik zu Lasten junger Lehrkräfte

Wertschätzung sieht anders aus

Die Jungen Philologen sehen den Mangel an Lehrkräften in Schleswig-Holstein als sehr kritisch an. Es herrscht immer noch ein eklatanter Mangel an ausgebildeten Lehrkräften im Land. Das liegt nach Meinung der Jungphilologen aber nicht an der Bewerberlage, sondern schlicht an zu wenigen Planstellen im Land.

25. Juni 2018

Endlich gerechte Arbeitszeitregelung für Studienleiter

Finger sieht jüngste Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts als ersten Erfolg

Der Philologenverband Schleswig-Holstein fordert die Bildungsministerin auf, eine gerechte Arbeitszeitregelung für die Studienleiterinnen und Studienleiter einzuführen. „Die Studienleiter leisten eine so wichtige und unentbehrliche Arbeit für die Ausbildung der Lehramtsanwärter im Lande, dass es selbstverständlich sein sollte, dass sie angemessene und zumutbare Arbeitsbedingungen haben“, erklärte der 1. Vorsitzende des PhV, […]

20. Juni 2018

Abitur bleibt entscheidende Voraussetzung für ein Medizinstudium

Die Neuregelung der Kultusministerkonferenz zur Vergabe der Studienplätze für Humanmedizin findet die Zustimmung und Anerkennung des Philologenverbandes Schleswig-Holstein. Wie auch der Deutsche Philologenverband hebt der Vorsitzende des PhV im Lande, Jens Finger, die Bedeutung des Abiturs als entscheidende Voraussetzung für ein Hochschulstudium hervor. Nach dem Beschluss der Kultusministerkonferenz in Erfurt […]

13. Juni 2018

Karlsruher Urteil folgerichtig und sachgerecht!

Richtige Balance zwischen Staatsinteresse und Fürsorge für Beschäftigte

In dem heutigen Urteil des Bundesversfassungsgerichts sieht der Philologenverband Schleswig-Holstein eine Bestätigung seiner beamtenpolitischen Position. „Das Beamtentum in Deutschland ist mit dem Streikrecht nicht vereinbar“, erklärte der 1. Vorsitzende Jens Finger, „Beamte stehen in einem besonderen Treueverhältnis zum staatlichen Gemeinwesen und erhalten dafür eine Alimentation, die sie unabhängig sein lässt.“ […]

11. Juni 2018

Neue Oberstufen an Gemeinschaftsschulen finanzpolitisch und bildungspolitisch überflüssig

Finger sieht Bedenken des Verbandes in Rechnungshof-Gutachten bestätigt

Die in den letzten Jahren neugegründeten Oberstufen an bestehenden Gemeinschaftsschulen hält der Philologenverband Schleswig-Holstein für bildungspolitisch überflüssig und finanzpolitisch inakzeptabel. Der 1. Vorsitzende des Verbandes, Jens Finger, sieht diese Bedenken in dem jüngsten Gutachten des Landesrechnungshofes bestätigt. „Erstens ist die Nachfrage nach Oberstufenunterricht an den Gemeinschaftsschulen offenbar geringer, als die […]

23. April 2018

Philologenverband: Anspruch auf Weihnachtsgeld hat nichts mit Höherstufung der Grundschul-lehrkräfte zu tun!

Finger fordert Wiedereinführung

„Dass die Landesregierung die Höhereinstufung der Grundschullehrkräfte als Begründung für die Verweigerung des Weihnachtsgeldes für Beamte anführt, ist (…)

19. April 2018

Kein staatlicher Regelungsbedarf für Unterrichtsbeginn!

„Schulkonferenz sollte entscheiden“

In der Diskussion um den Zeitpunkt des morgendlichen Unterrichtsbeginns sieht der Philologenverband Schleswig-Holstein keinen staatlichen Handlungsbedarf. „Die Entscheidung, ob der Unterricht (…)

11. April 2018

Reform der Lehrerbildung richtig im Ansatz, aber inkonsequent in der Durchführung

Grüne verkennen die Realität an den Gymnasien

„Die Entscheidung von Bildungs- und Wissenschaftsministerin Karin Prien zur künftigen Trennung der Lehrerausbildung für die Sekundarstufe ist grundsätzlich richtig und zu begrüßen!“ Mit diesen Worten reagierte der Vorsitzende des Philologenverbands, Jens Finger, auf (…)

26. März 2018

Philologenverband: Kinder behutsam an Leistungsmessung heranführen!

Finger sieht in Grundschulnoten angemessene Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen

„Die Notenvergabe in den Grundschulklassen 3 und 4 ist pädagogisch sinnvoll!“ Mit dieser Einschätzung bringt sich der Philologenverband in die derzeitige Diskussion um Noten bzw. Notenfreiheit in der Grundschule ein. „Kinder (…)

22. März 2018

Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Pönitz unnötig!

Philologenverband sieht Widerspruch zum Koalitionsvertrag

„Die Einrichtung einer Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Pönitz ist unnötig!“ Mit diesen Worten kritisiert der Philologenverband die jüngste Entscheidung der Bildungsministerin, der Grund- und Gemeinschaftsschule in Pönitz, Kreis Ostholstein, die Einrichtung einer Oberstufe zu genehmigen. „Diese Entscheidung irritiert uns ebenso wie die kommunalen Entscheidungsträger vor Ort sowie die Schulleiter der […]