Bei der hohen Zahl von zu unterrichtenden Pflichtstunden kann und darf es in Schleswig-Holstein nicht bleiben! Mit dieser Forderung nimmt der Philologenverband Stellung zur Absicht der Bildungsministerin, die gültige Pflichtstundenverordnung, die ab August dieses Jahres ihre Gültigkeit verliert, um weitere fünf Jahre zu verlängern.

„Diese Maßnahme enttäuscht unsere Mitglieder und sicher alle Lehrkräfte im Lande sehr!“ erklärte Jens Finger als Vorsitzender des Philologenverbandes Schleswig-Holstein. Eine Senkung der im bundesweiten Vergleich recht hohen Zahl von Pflichtstunden (25, 5) sei auch und gerade angesichts der Nachbarschaft zu Niedersachsen sinnvoll und sozial angemessen. „Weniger Unterricht bedeutet auch besseren Unterricht!“ hob Finger hervor, der ankündigte, dieses Thema zur Grundlage weiterer Gespräche mit Bildungsministerin Karin Prien und den Landtagsfraktionen zu machen.

 

Jens Finger (1. Vorsitzender)                                      Walter Tetzloff (Pressesprecher)

                0176 – 50 88 46 48                                                          0431 – 80 41 59